pkl News

Aktuelle Informationen von pkl
für Sie zusammengestellt

Erwerb einer Beteiligung an einem offenen Immobilienfonds

Immobileinmarkt

Bei offenen Immobilienfonds machten es insbesondere Liquiditätsengpässe in der Vergangenheit erforderlich, die vorübergehende Aussetzung des Rechts auf Anteilsrückgabe zu erklären (sog. Schließungsmöglichkeit). Eine solche Aussetzung hat für den Anleger die nachteilige Folge, dass er seine Kapitalanlage vorübergehend nicht durch Rückgabe liquidieren kann, sondern für den Zeitraum der Aussetzung auf eine Veräußerung am Zweitmarkt verwiesen ist, die mit höheren Transaktionskosten und …

Weiterlesen ...

pkl-kmk Mandantenseminar 2016 – Nachlese

Banner Md Seminar150301

Über 230 Gäste sind zu unserem diesjährigen Mandantenseminar in das swissôtel Dresden gekommen. In den modernen Konferenzräumlichkeiten des Hotels folgten unsere Gäste mit großem Interesse den Vorträgen. Anspruchsvoll und praxisnah wurden aktuelle Änderungen zur Erbschaftsteuerreform und zum Steueränderungsgesetz 2016, Aktuelles aus Umsatz- und Lohnsteuer sowie betriebswirtschaftliche Themen wie „Preise richtig kalkulieren“ und Unternehmen online (digital in die Zukunft) aufgegriffen. Im …

Weiterlesen ...

Bearbeitungsentgeltklauseln beim gewerblichen Darlehen

Gesetz & Urteil

Dass ein formularmäßig vereinbartes Bearbeitungsentgelt für Verbraucherdarlehen unzulässig ist, hat der BGH im Mai 2014 entschieden (XI ZR 405/12 bzw. XI ZR 170/13). Doch sind auch formularmäßige Bearbeitungsentgelte bei Darlehen gegenüber Unternehmern unzulässig? Im Gegensatz zum LG Chemnitz (vgl. dazu pkl-Veröffentlichung vom 28.10.2015) hält das AG Köln solche Bearbeitungsentgelte für zulässig. Die Rechtsprechung des BGH sei auf unternehmensbezogene Darlehensverträge nicht …

Weiterlesen ...

Anspruch des Miterben auf Nutzungsentschädigung?

Urteil

Vorsicht, ein solcher Anspruch ist nur unter bestimmten Voraussetzungen gegeben! So hat das LG Münster in einem Rechtsstreit zwischen zwei Miterben wegen der Nutzung einer Halle auf einem Grundstück, das einst den Eltern der Parteien gehörte, für Recht erkannt, dass es grundsätzlich keine Entschädigungsrechte gibt, wenn ein Teilhaber ein in Miteigentum stehendes Grundstück allein nutzt. Eine Ausnahme wird nur bei …

Weiterlesen ...

Abberufung eines GmbH-Geschäftsführers wegen unheilbaren Zerwürfnisses

Oberlandesgericht

Das OLG Stuttgart hatte es mit einer GmbH zu tun, deren Anteile sich noch in einem ungeteilten Nachlass befanden und die zwei Geschäftsführer hatte. Weil sich letztere endgültig zerstritten hatten, beschloss die Mehrheit die Abberufung des einen Geschäftsführers. Bei diesem handelte es sich um den Kläger, der die Mehrheitsentscheidung wegen eines Verstoßes gegen § 18 Abs. 1 GmbHG für unzulässig …

Weiterlesen ...

Seite 20 von 35« Erste...10«1819202122»30...Letzte »
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.