pkl News

Stahl- und Brückenbau Niesky – Insolvenzverfahren eröffnet

Insolvenzordner

pkl legal begleitet die Personalmaßnahmen

Das Amtsgericht Dresden, Abteilung Insolvenzsachen, hat mit Beschluss vom 02.12.2019 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Stahl- und Brückenbau Niesky GmbH eröffnet. Herr Rechtsanwalt Ralf Hage, VOIGT SALUS, wurde zum Insolvenzverwalter bestellt.

Die entscheidenden Auslöser der Krisensituation liegen nach Angaben des Insolvenzverwalters insbesondere in den hohen Außenständen aus öffentlichen Aufträgen begründet. So war das Unternehmen maßgeblich am Bau der Dresdner Waldschlösschenbrücke beteiligt. Einen diesbezüglichen Rechtsstreit hinsichtlich der auftragsgemäßen Bezahlung des Unternehmens musste dieses in zweiter Instanz aus Kostengründen im Vergleichsweg beenden.

Das Unternehmen blickt auf eine 180 Jahre lange Tradition zurück. Derzeit beschäftigt die Stahl- und Brückenbau Niesky GmbH 120 Mitarbeiter.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Silvio Lindemann, Geschäftsführer der pkl legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, wird die erforderlichen und umfangreichen arbeitsrechtlichen Herausforderungen begleiten.