pkl News

Aufklärung über Risiko wiederauflebender Kommandistenhaftung per Prospekt?

Gesetz & Urteil

Gehören Sie auch zu denjenigen, die sich nach einer in Anspruch genommenen Anlageberatung als Kommanditist an einem geschlossenen Immobilienfonds beteiligt haben und nun fragen, wie Sie Ihre Beteiligung wieder loswerden können? Lassen Sie sich in diesem Fall von uns beraten. Nachdem der BGH mit Urteil vom 04.12.2014 – III ZR 82/14 – entschieden hatte, dass es zu den Pflichten eines Anlageberaters gehöre, über das Risiko aufzuklären, dass die Kommanditistenhaftung der Anleger trotz vollständig erbrachter Einlagenleistung unter den Voraussetzungen des § 172 Abs. 4 HGB wieder auflebt, hat er sich Anfang des Jahres 2016 mit der Frage der Aufklärungspflicht über das Wiederaufleben der Kommanditistenhaftung nach § 172 Abs. 4 HGB in einem Anlageprospekt, der die Beteiligung an einem geschlossenen Immobilienfonds zum Gegenstand hat, befasst (BGH, Urteil vom 18.02.2016 – III ZR 14/15).

 

Jürgen Wasserthal
Rechtsanwalt, LL.M.
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth)

pkl legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Glashütter Straße 104, 01277 Dresden
Telefon +49.351.86266103
Telefax +49.351.86266203
E-Mail wasserthal@pkl.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.