pkl Blog

Infinus / Future Business (FuBus) – Anfechtungswelle rollt …

Insolvenzordner

… – Insolvenzverwalter verlangt Auszahlungen zurück

Der Insolvenzverwalter der Future Business KGaA, Herr Rechtsanwalt Dr. Bruno Kübler, hat nun begonnen, unzählige Gläubiger der Insolvenzschuldnerin durch Anfechtungsschreiben mit teilweise erheblichen Rückzahlungsforderungen zu konfrontieren.

Die Anfechtungen beziehen sich überwiegend auf die Auszahlungen von Basiszinsen und Übergewinnzinsen, die jedoch nach Ansicht des Insolvenzverwalters hätten nicht ausgezahlt werden dürfen. Der Insolvenzverwalter argumentiert hierbei mit dem Vorliegen einer (angeblich) unentgeltlichen Leistung, die eine Anfechtung nach der Insolvenzordnung (§ 134 Abs. 1 InsO) rechtfertigen soll. Viele Anleger sind bereits durch die Insolvenz der Infinus/FuBus finanziell stark getroffen. Nun werden sie auch noch durch eine Insolvenzanfechtung zur Kasse gebeten.

Wir empfehlen, unter keinen Umständen ungeprüft Rückzahlungen an den Insolvenzverwalter vorzunehmen. Die Insolvenzanfechtung ist ein äußerst spezielles und diffiziles Thema, welches durch unzählige Urteile des Bundesgerichtshofs aus den letzten Jahren geprägt wurde.

Die Insolvenzanfechtung gehört seit vielen Jahren zu unseren Kernkompetenzen. Wir haben bundesweit unzählige Anfechtungsprozesse geführt und können deshalb nur raten, sich vor weiteren Schritten im Hinblick auf die Insolvenzanfechtung durch einen auf das Insolvenzrecht spezialisierten Rechtsanwalt beraten zu lassen.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen hierzu jederzeit gern zur Verfügung.

Mehr über den Autor ....

Silvio LindemannHerr Rechtsanwalt Lindemann ist in den Bereichen des gesamten Arbeitsrechts (individuelles und kollektives Arbeitsrecht), Insolvenzarbeitsrecht, IT-Arbeitsrecht sowie im Insolvenzrecht, Recht der Geschäftsführerhaftung inner- und außerhalb von Insolvenzen und im Sanierungs- und Restrukturierungsarbeitsrecht tätig.Alle Artikel von Silvio Lindemann

Schreiben Sie eine Antwort